MS "ADELE J"

Schiffsname MS "ADELE J"
Indienststellung 08.1979
Verkauf 02.1990
Schiffsart Mehrzweck-Schiff
Bauwerft Howaldswerke Deutsche Werft (HDW), Kiel
Länge 84,16 m
Breite 18,02 m
Tiefgang 3,64 m
Ladungskapazität 2.650 TDW
Container 260 TEU
Geschwindigkeit 12,0 Knoten
Ladegeschirr 2 Krane a 25 to.
Sonstiges RoRo-Ladeklappe am Heck
Die Meppener Tagespost schrieb am 29. August 1979: "Die Harener Flotte ist durch ein weiteres modernes Schiff vergrößert worden. Nach der Schiffstaufe durch Frau Maria Jüngerhans lief die "ADELE J" zu ihrer Jungfernfahrt nach Norwegen aus. Ein Vorstandsmitglied der Werft dankte der Familie Jüngerhans für ihren Mut, in einer Zeit, die sowohl für die Werften als auch für die Schifffahrt nicht eben rosig ist, ein solches Schiff bauen zu lassen. Man bezeichnet diesen in einer Bauzeit von weniger als einem halben Jahr fertiggestellten Schiffstyp als "Ro/Ro - Lo/lo" (Roll on - Roll off / Lift on - Lift off): das Schiff kann wowohl über die beiden Hägglunds-Kräne mit jeweils 25 t Tragkraft als auch durch die 8 m breite Heckklappe gleichzeitig beladen bzw. gelöscht werden..."

Die "ADELE J", ein Schwersterschiff der "HEINRICH HUSMANN", wurde 1987 in "SERENISSIMA" umbenannt; drei Jahre später, im Februar 1990 nach Marokko verkauft und erhielt den Namen "AGDAL".

(Quelle: Die Geschichte der Harener Küsten- und Seeschifffahrt - damals und heute -, Haren (Ems), 2001)


« zurück zur Liste