Ehemalige MS „CETUS J“ nach Verkauf als Viehtransporter umgebaut

11.02.2016

Vor kurzem entdeckt: die MS „RAHMEH“. Auf den ersten Blick nur ein gewöhnlicher Viehtransporter, vor ihrem Verkauf war die MS „RAHMEH“ jedoch ein Containerschiff und gehörte zur Reederei Jüngerhans. Dort war sie besser bekannt als MS „CETUS J“. Nach dem Verkauf im September 2014 wurde sie zu einem Viehtransporter umgebaut. Gebaut wurde das Schiff im Jahr 2002 auf der zur Hegemann-Gruppe gehörenden "Rolandwerft" in Kooperation mit der Peenewerft in Wolgast. Die MS „CETUS J“ hatte bei einer Länge von 133,60 Metern, einer Breite von 19,40 Metern und einem Tiefgang von 9,45 Metern eine Tragfähigkeit von 8.370 tdw und eine Containerstellplatzkapazität von 630 TEU.