Schwergutschiff MS "ORION J" abgeliefert

01.01.2007

Am 03.01.2007 wurde das Schwergutschiff MS "ORION J" an die Reederei Jüngerhans übergeben.

MS "ORION J" wurde auf der Bauwerft Estaleiros de Viana do Castelo (ENVC) fertiggestellt.

Diese Werft liegt ca. 70 km nördlich von Porto. Gegründet wurde sie bereits im Jahr 1944 und ist heute die größte Werft ihrer Art in Portugal.

ENVC verfügt über moderne und gut ausgestattete Fertigungseinrichtungen und hat seit Gründung mehr als 200 Schiffe unterschiedlichen Typs gebaut. Auf einen rd. 400.000 qm großem Areal haben die rd. 900 Arbeiter in den letzten Jahren rd. 70 Schiffe für deutsche Reedereien gefertigt.

Die Reederei Jüngerhans lässt bereits seit über 15 Jahren auf dieser Werft bauen, hat so bereits 26 Neubauten von dieser Werft übernommen und ist von deren Zuverlässigkeit und Qualität überzeugt. Die Qualität der Schiffe ist auf dem weltweiten Transportmarkt angesehen, was nicht zuletzt durch die bereits erfolgreich veräusseren Einheiten unter Beweis gestellt werden konnte.


Eine Besonderheit diesen Schiffstyps ist die Ausstattung mit zwei Schwerlastkranen von je 250 to. Durch eine eigens entwickelte Spezialtraverse können Lasten von insgesamt bis zu 500 to. gehoben werden (siehe Bilder eines Schwesterschiffes).

Ein weiteres herausragendes Merkmal dieses Schiffes sind die großen Laderaume mit ihren hohen Kapazitäten. So können unter Deck z. B. Güter mit Abmessungen bis zu einer Größe von 70,00 m x 15,77 m wetterunabhängig gestaut werden.

Das MS "ORION J" ist wird unter dem Charternamen "INDUSTRIAL DAWN" im Projektladungsgeschäft eingesetzt.