Neubau einer Lagerhalle begonnen

01.08.2007

Auf dem unmittelbar an das Grundstück der Reederei angrenzenden Gelände wurde nun mit dem Bau einer Lagerhalle mit Werkstatträumen begonnen.

Auf einer Grundfläche von ca. 850 Quadratmetern entstehen hier sowohl die an den gestiegenen Bedarf angepassten Lagerflächen als auch moderne Werkstatträume für die Wartung und Reparatur.

In der Halle sollen Ersatz- und Ausrüstungsteile für die Schiffe angeliefert und bis zum Weitertransport an Bord zwischengelagert werden. Durch die Ausrüstung der Halle mit einer Kranbahn und einer Durchfahrt für die anliefernden LKW besteht hier künftig die Möglichkeit, große und schwere Warenlieferungen direkt vom LKW an den dafür vorgesehenen Lagerplatz zu verbringen.

In einem zweiten Gebäudeteil entstehen neben Sozialräumen auch ein Magazin für Kleinteile, sowie eine Elektrowerkstatt.

Das Gebäude fügt sich durch Form und Fassadengestaltung sehr gut in das Umfeld ein. Mit den Architektenleistungen wurde mit "rs² Architekten und Ingenieure" ein noch junges Büro aus Haren (Ems) beauftragt. Auch die weiteren Gewerke konnten fast ausschließlich an Unternehmen aus der Region vergeben werden.

"Die erweiterten Lagerkapazitäten erlauben uns künftig eine effiziente Bevorratung mit bestimmten Ersatzteilen. Wir können damit im Bedarfsfall die zum Teil sehr langen Lieferzeiten für Ersatzteile verkürzen und somit etwaigen Ausfallzeiten der Schiffe entgegenwirken", erläutert Herm Jüngerhans die Hintergründe des Bauvorhabens. Die zurzeit noch auf zwei Standorte aufgeteilte Lagerhaltung könne mit Fertigstellung des Neubaus konzentriert und somit erheblich leistungsfähiger und effektiver werden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Dezember geplant.