Management für weiteres Schwergutschiff übernommen

04.01.2016

Mit dem Schwergutschiff MS "INDUSTRIAL CHARGER" ist die Heavy-Lift-Flotte im technischen Management der Reederei Jüngerhans auf nunmehr 20 Einheiten gewachsen.

Neben den beiden Schwergutschiffen MS "INDUSTRIAL CHIEF" und MS "INDUSTRIAL CHALLENGER" ist es nun das dritte Schiff, das sich derzeit im technischen Management befindet. Die beiden im Jahre 2000 gebauten Schiffe stammen aus der baugleichen Serie der portugiesischen Werft Estaleiros Navais de Viana do Castelo. "INDUSTRIAL CHIEF" und "INDUSTRIAL CHALLENGER" waren beide seit der Werftablieferung für die US-amerikanische Schwergutreederei Intermarine im Einsatz. Die vormalige MS "HARUN J" und MS "DIANA J" kamen schon nach nur einem bzw. fünf Jahren ins technische Management der Reederei zurück. Die vormalige MS "VIRGO J" kehrt nun nach neun Jahren zurück. Bei einer Länge von 119,8 m und einer Breite von 20 Metern verfügt das Schiff auf einem Tiefgang von 6,70 m über eine Tragfähigkeit von 8.000 Tonnen.

Das Schiff besitzt ein flexibles Zwischendeck und ist mit zwei elektrohydraulischen Schwergutkränen ausgestattet. Deren maximale Hebeleistung beträgt jeweils 200 Tonnen, kann allerdings im Kombibetrieb mittels einer Spezialtraverse auf bis zu 400 Tonnen gesteigert werden. Die Hauptmaschine vom Typ MAK 6M43 sorgt mit ihrer Leistung von 5.400 kW für eine Geschwindigkeit von 16 Knoten.