MS "PHOENIX J" übernommen

28.09.2010

Weiterer SSW1000-Neubau von Jiangdong-Werft für Reederei Jüngerhans

Einen weiteren Neubau eines Container-Feederschiffes hat die Reederei Jüngerhans von der in der chinesischen Provinz Wuhu gelegenen Werft Jiangdong übernommen. Es handelt sich dabei um das dritte Schiff einer Viererserie vom Typ "SSW1000 Super".

Das Schiff verfügt bei einer Länge von 151,72 m, einer Breite von 23,40 m und einem Tiefgang von 8,00 m über eine Tragfähigkeit von 13.200 Tonnen tdw. Bei Stellplätzen für 1.036 TEU wird eine besonders hohe Ladekapazität von 745 TEU à 14 to. homogener Beladung erzielt. Das unter der Klassifikation des Bureau Veritas gebaute Schiff verfügt über die hohe Eisklasse 1A und ist mit 250 Anschlüssen für Kühlcontainer ausgestattet. Die Hauptmaschine vom Typ MAK 9M43 sorgt bei einer Leistung von 9.000 kW für eine Geschwindigkeit von 19 Knoten.

Der Neubau wird im Anschluss an die Überführungsreise nach Europa seinen Dienst im Ostsee-Feederverkehr antreten. Auf Vermittlung des Harener Befrachtungsmaklers ARKON Shipping, der alle bisher gebauten Schiffe dieses Typs befrachtet, konnte aufgrund der besonders guten technischen Parameter des Schiffes eine deutlich über dem Marktdurchschnitt für 1.000-TEU-Schiffe liegende Charterrate abgeschlossen werden.

Weitere Informationen über das Schiff finden Sie in der Flottenübersicht.