MS HENRICUS J in Portugal getauft

01.11.2007

Das jüngste Schiff der Jüngerhans-Flotte wurde am Samstag, den 06. Oktober 2007 auf der portugiesischen Werft Estaleiros Navais de Viana do Castelo, S.A. getauft.

Nach der traditionellen Segnung des Schiffes übernahm Frau Louisa Cosme Curto, Ehefrau von Kapitän Antonio Cosme Curto, der vor Ort die Bauaufsicht durchgeführt hatte, die Aufgabe der Taufpatin. Mit großem Schwung schleuderte sie die Flasche gegen den Schiffsrumpf und taufte das Schiff auf seinen Charternamen „INDUSTRIAL DOLPHIN“. Damit wurde seit 2000 nunmehr bereits das insgesamt zwölfte Schwergutschiff dieser Werft an die Reederei Jüngerhans übergeben, von denen bereits zwei Schiffe wieder erfolgreich veräußert werden konnten. Kapitän Jens Köster überbrachte der Taufpatin die Grüße und Glückwünsche der Reederei.

Bei der vorangegangenen Werftprobefahrt wurde das Schiff von Delfinen begleitet, so dass die Namensgebung in doppelter Hinsicht passend erscheint. Das Schiff wird in einer Zeitcharterbeschäftigung für den auf Schwergut- und Projektladung spezialisierten US-amerikanischen Charterer Intermarine Inc. in Dienst gehen.

Das Schiff verfügt bei einer Länge von 119,8 m, einer Breite von 20 m und einem Tiefgang von 7,7 m über eine Tragfähigkeit von 8.000 Tonnen (tdw). Neben der Ausstattung mit Zwischendecks und einer sehr effizienten Ballastwasseranlage sind vor allem die beiden elektro-hydraulischen Krane, die über eine kombinierte Hebeleistung von 500 Tonnen verfügen, die Besonderheiten dieses Schiffstyps.