IT-Richtlinien in Kraft gesetzt

16.03.2015

Als eine der ersten Reedereien ihrer Größenordnung hat die Reederei Jüngerhans zum Jahresbeginn ein umfangreiches IT Management-System in Kraft gesetzt. Zuvor war der Bestand der über viele Jahre entstandenen IT-Struktur erhoben und dokumentiert worden. Zuständigkeiten und Prozesse wurden erhoben und untersucht und schließlich in unterschiedliche Dokumente und Richtlinien gefasst.

Zur besseren Verständlichkeit wurde unter anderem eine verbindliche IT-Benutzerrichtlinie erarbeitet und allen Mitarbeitern vorgestellt. "Es ging uns dabei nicht darum, das Rad neu zu erfinden", kommentiert Geschäftsführer Herm Jüngerhans das Vorgehen, "aber nachdem
IT-Richtlinien in Kraft gesetzt wir uns schon seit vielen Jahren mit ISM und neuerdings auch mit OCIMF befassen und wir seit vielen Jahren auch nach ISO zertifiziert sind, war dies ein logischer weiterer Schritt für uns."

Ein bereits vorhandenes IT-Notfallkonzept wurde in diesem Zuge überarbeitet und ergänzt. In den
vergangenen Jahren wurde eine redundante Server- und Netzwerkarchitektur realisiert, die ein hohes Maß an Betriebssicherheit gewährleisten kann. Mittelfristig soll eine Zertifizierung nach ISO 27001 angestrebt werden. Die IT in der Reederei sowie die IT-Ausstattung der Schiffe wird zentral vom Administrator Hermann Wermes verwaltet.