Eine traurige Nachricht: Maria Jüngerhans ist tot

06.02.2013

Haren (Ems), 6. Februar 2013. Maria Jüngerhans, Ehefrau von Kapitän Heinrich Jüngerhans und langjährige kaufmännische Leiterin der Reederei sowie Geschäftsführerin mehrerer Gesellschaften der Jüngerhans-Gruppe, erlag am Morgen des 6. Februar 2013 einer schweren Krankheit.

Wir verlieren mit Maria Jüngerhans eine herausragende Persönlichkeit und eine charismatische sowie erfolgreiche Unternehmerin. Seit ihrer Hochzeit mit Kapitän und Reeder Heinrich Jüngerhans im Jahr 1970 hat sie maßgeblich am Aufbau und an der Entwicklung der Reederei mitgewirkt. Über Jahrzehnte hatte sie die kaufmännische Leitung der Reederei inne. An der Konzeption der ersten KG-Finanzierung für den Neubau MS „STEPHAN J“ war sie maßgeblich beteiligt. Wegweisende Entscheidungen der Reederei, darunter der Einstieg in den Serienschiffbau und das Schwergutsegment wurden unter ihrer Mitwirkung getroffen und umgesetzt. Vor bereits etwas über 10 Jahren hat mit ihren beiden Söhnen Stefan und Herm die nächste Generation das Ruder im Familienbetrieb übernommen.

Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem operativen Tagesgeschäft stand sie ihren Söhnen gemeinsam mit ihrem Mann Heinrich Jüngerhans beratend zur Seite. Stets hatte sie mehr als nur ein offenes Ohr für die Belange ihrer Mitarbeiter und hat auf diese Weise ein familiäres Betriebsklima geschaffen. Vielen war sie dadurch eine wichtige und wertvolle Ratgeberin.

Die Familie und auch alle Mitarbeiter der Reederei Jüngerhans macht der Tod von Maria Jüngerhans traurig und tief betroffen. Das Mitgefühl gilt vor allem der Familie Jüngerhans, insbesondere ihrem Ehemann Heinrich und den beiden Söhnen, denen wir die notwendige Kraft wünschen, diese persönlich schwierige Situation zu bewältigen.