Ablieferung und Taufe MS "ANDROMEDA J"

01.10.2006

Mit dem Neubau Nr. 232 MS "ANDROMEDA J" taufte die Detlef-Hegemann-Rolandwerft in diesem Jahr das vierte Schiff einer Serie. Dabei handelt es sich um ein neu entwickeltes Containerschiff des Typs RW 850, das eine Stellplatzkapazität von 974 TEU der Standardgröße 20-Fuß-Container hat.

Der neue Schiffstyp tritt die Nachfolge der erfolgreichen Feederschiffe mit 700 und 750 TEU an.

MS "ANDORMEDA J" ist bereits das 16. Schiff, welches die Reederei Jüngerhans bei der Rolandwerft bauen ließ, und insgesamt der 20. Auftrag beim Hegemann-Werftenverbund.

Dem Schiff sind die Möglichkeiten gegeben, entsprechend seinem künftigen Fahrtgebiet und der Ladung variabel auszurüsten. So wurde der Bau Nummer 232 mit der Eisklasse E3 ausgerüstet.

Die erste Sektion der "ANDROMEDA J" wurde im März dieses Jahres auf Kiel gelegt. Der Stapelhub fand am 3. August statt, die technische Werftprobefahrt am 26. September.

Das mit modernster Technik ausgestattete Containerschiff ist 139,6 Meter lang, 22,20 Meter breit, hat einen Tiefgang von 7,36 Metern und eine Tragfähigkeit von 11052 Tonnen. Befördert werden können maximal 974 Container, darunter auch solche für Gefahrgut und gekühlte Ladung. Der MAK Hauptmotor bringt eine Leistung von 8400 kW und macht das Schiff bis zu 18,5 Knoten schnell.