KMS "STEFAN J"

Schiffsname KMS "STEFAN J"
Indienststellung 06.1965
Verkauf 02.1971
Schiffsart Küstenmotorschiff
Bauwerft C. Lühring Werft, Brake
Länge 41,26 m
Breite 8,52 m
Tiefgang 2,31 m
Ladungskapazität 400 TDW
Hauptmaschine 290 PS
Fahrtgebiet des Schiffes war die Nord- und Ostsee.

* 1971 verkauft an Jürgen Schmidt, Brunsbüttel, der das Schiff in "DARSSER ORT" umbenannte.

* 1975 an Richard Funck, Wischhafen, umbenannt in "RIMO".

* 1979 erfolgte ein Umbau des Schiffes zum Muschelsaugbagger, umbenannt in "FRIESLAND III".

* 1980 wurde es um 11,88 m verlängert, nun 529 tdw.

* 1986 nach Panama verkauft und umbenannt in "DLH 5160".

* 1995 noch in Fahrt

* 2013 aktuelle Fotos zeigen das fast 50 Jahre alte Schiff auf der Helling einer Werft in Afrika. Das Schiff ist im Eigentum Robert Marine Services, Libreville, Gabon und wurde in "YVONNE" umbenannt.


(Quelle: Die Geschichte der Harener Küsten- und Seeschifffahrt - damals und heute -, Haren (Ems), 2001, eigene Recherche)


« zurück zur Liste