MS "BELLATRIX J" lädt Seekabel

16.11.2017

Das Schwergutschiff MS “BELLATRIX J“ ist für den weltweiten Transport von besonders großen und schweren Ladungen konzipiert. Eine zwar nicht besonders komplizierte, aber dennoch nicht alltägliche Ladung wurde unlängst vom deutschen Weserhafen Nordenham aus nach Makassar/Indonesien verschifft.

An Bord wurden zwei Glasfaser-Seekabel mit einer Gesamtlänge von 1.900 Kilometern und einem Gewicht von zusammen 1.850 Tonnen. Die in Deutschland produzierten Kabel wurden für den Seetransport im Laderaum des Schiffes in zwei speziell angefertigte „Cable Tanks“ mit 12 und 14 Metern Durchmesser abgelegt, die wie eine überdimensionale „Kabeltrommel“ funktionieren.

Um die empfindliche Ladung anforderungsgerecht zu stauen, wurden die Kabel händisch in die Cable Tanks eingelegt. Der gesamte Lade- und Löschvorgang dauerte jeweils rund 14 Tage. Dagegen dauerte der Seetransport „um die halbe Welt“ nur 38 Tage und verlief ohne jegliche Zwischenfälle.