Lasttest MS "INDUSTRIAL DOLPHIN"

06.03.2018

Beim Schwergutschiff MS „HENRICUS J“ (Chartername: MS „INDUSTRIAL DOLPHIN“) wurden unlängst die vorgeschriebenen Überlasttests der beiden bordeigenen Kräne im Hafen von Hanstholm / Dänemark vorgenommen. Im Rahmen der Klasse und aufgrund von Vorschriften der ILO (International Labour Organization) sind Reedereien dazu verpflichtet ihre Schiffe in bestimmten zeitlichen Intervallen sicherheitsrelevanten Tests zu unterziehen. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Seetüchtigkeit der Schiffe gegeben ist. Hinzu kommt, dass jährlich die Funktion und der Aufbau durch einen sog. „Klasse- Besichtiger“ überprüft werden, um sicher zu gehen, dass sich diese in einem funktionsfähigen Zustand befinden. Alle fünf Jahre wird der Umfang der zu überprüfenden Punkte erweitert. Zusätzlich findet dann ein Überlasttest statt. Dazu muss der Kran ein Gewicht heben, das um 10% über der vom Hersteller angegebenen Höchsttraglast von 250 Tonnen je Kran liegt. In der Praxis werden dazu riesige Ballons mit insgesamt 275 Kubikmeter Wasser gefüllt. Auf der MS „HENRICUS J“ wurden sämtliche Tests ohne Beanstandungen durchgeführt.